So senden Sie E-Mails an eine Kontaktgruppe unter Windows 10

Startseite ” Windows ” Wie man unter Windows 10 E-Mails an eine Kontaktgruppe sendet

Für verschiedene PC-Probleme empfehlen wir dieses Tool.
Diese Software repariert häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme jetzt in 3 einfachen Schritten:
Laden Sie dieses PC-Reparaturwerkzeug mit der Bewertung “Ausgezeichnet” auf TrustPilot.com herunter.
Klicken Sie auf “Start Scan”, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
Klicken Sie auf “Alle reparieren”, um Probleme mit patentierten Technologien zu beheben (Exklusiver Rabatt für unsere Leser).

Im Laufe der Jahre hat Windows verschiedene Änderungen erfahren und wir haben viele neue Funktionen und Anwendungen erhalten. Eine dieser neuen Anwendungen ist die Mail-App, und obwohl diese App einfach zu bedienen ist, scheint es, dass Benutzer in Windows 10 keine E-Mails an die Kontaktgruppe senden können.

So senden Sie eine E-Mail an die Kontaktgruppe in Windows 10
Die neue Mail-App bietet ein klares Design und eine einfache Benutzeroberfläche, aber leider scheint es, dass die Option, E-Mails an Kontaktgruppen zu senden, in der neuen Mail-App fehlt. Kontaktgruppen sind eine der nützlichsten Funktionen jedes E-Mail-Clients, da sie es Ihnen ermöglichen, eine E-Mail-Nachricht einfach an bestimmte Personengruppen zu senden, wie z.B. Ihre Kollegen oder Familienmitglieder. Mit dieser Funktion müssen fehlende Benutzer alle E-Mail-Adressen manuell eingeben, um eine E-Mail an eine Gruppe von Personen zu senden. Auch wenn dies ein großer Fehler ist, gibt es nur wenige Möglichkeiten, dieses Problem zu umgehen. In windows 10 mail verteilerliste erstellen, um alle Freunde zu erreichen.
Die Mail-App ist ein Standard-E-Mail-Client in Windows 10, und sie leistet größtenteils hervorragende Arbeit. Viele Benutzer berichteten jedoch, dass sie keine Gruppen-E-Mails über die Mail-App senden können. Apropos Mail-App, in diesem Artikel werden wir die folgenden Themen behandeln:
Erstellen Sie eine Gruppe in Windows 10 Mail – Gruppen werden in Windows 10 Mail nicht vollständig unterstützt, es gibt jedoch nur wenige Workarounds, die Sie verwenden können, um E-Mails an mehrere Kontakte zu senden.
Windows 10 Mail Verteilerliste – Die Funktion Verteilerliste fehlt in der Mail-App vollständig, und wenn Sie eine E-Mail an mehrere Kontakte senden möchten, müssen Sie eine unserer Lösungen verwenden.

Lösung 1 – Fügen Sie Gruppen-E-Mails zu einem einzigen Kontakt in der People-App hinzu.

Ein einfacher Workaround besteht darin, einen neuen Kontakt in der People-App zu erstellen, der eine bestimmte Gruppe repräsentiert. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:
Drücken Sie die Windows-Taste + S und geben Sie die Personen ein. Wählen Sie Personen aus der Ergebnisliste aus.

Wenn die People-App startet, klicken Sie auf die Schaltfläche +, um einen neuen Kontakt hinzuzufügen.

Geben Sie im Bereich Name den Namen Ihrer Gruppe ein. Geben Sie im Abschnitt Persönliche E-Mails alle E-Mails ein, die mit dieser Gruppe verknüpft sind. Achten Sie darauf, alle E-Mails zu trennen, indem Sie nach jeder E-Mail ein Semikolon hinzufügen. Füge kein Leerzeichen nach einer E-Mail hinzu, sondern benutze einfach ein Semikolon, um E-Mails zu trennen.
Nachdem Sie fertig sind, klicken Sie auf das Symbol Speichern in der rechten oberen Ecke.

Nun wird die neue “Gruppe” zu Ihrer Kontaktliste hinzugefügt.
Wählen Sie im linken Bereich die “Gruppe” aus, und klicken Sie im rechten Bereich auf den Abschnitt E-Mail-Personal.

Wie Sie dieses Fenster öffnen möchten, wird angezeigt. Wählen Sie Mail und aktivieren Sie Immer diese App verwenden. Klicken Sie auf OK.

Die Mail-App öffnet sich nun mit allen E-Mail-Adressen aus Ihrer “Gruppe”, die als Empfänger hinzugefügt wurden.

LIES AUCH: Die besten Windows 10 E-Mail-Clients und -Anwendungen, die verwendet werden können.
Dies ist ein einfacher Workaround, und obwohl es vielleicht nicht die beste Lösung ist, berichteten viele Benutzer, dass es für sie perfekt funktioniert. Der einzige Nachteil dieses Workarounds ist, dass Sie Ihre Gruppe in der People-App jedes Mal auswählen müssen, wenn Sie eine Gruppen-E-Mail versenden möchten.

Lösung 2 – Alle E-Mails zu einem Nachrichtenentwurf hinzufügen

Dies ist nicht der beste Workaround, aber einige Benutzer schlagen vor, alle Gruppen-E-Mail-Adressen in einem Entwurf beizubehalten. Beginnen Sie einfach mit dem Schreiben einer E-Mail und fügen Sie alle E-Mail-Empfänger dem Feld An hinzu. Um eine E-Mail an eine Gruppe zu senden, starten Sie einfach eine neue E-Mail-Nachricht und kopieren Sie alle E-Mail-Adressen aus Ihrem Entwurf in den Abschnitt An in einer neuen E-Mail-Nachricht. Dies ist ein primitiver Workaround, aber es ist besser, als jede E-Mail-Adresse einzeln hinzuzufügen.
Auf der anderen Seite, da Sie Ihre Nachricht als Entwurf gespeichert haben, können Sie sie einfach aus dem Ordner Entwürfe auswählen, um schnell eine Gruppen-E-Mail zu versenden. Wenn Sie dazu neigen, viele Gruppen-E-Mails zu versenden, könnte dieser Workaround perfekt für Sie sein.

Lösung 3 – Alternative Lösungen nutzen

Die Mail-App hat keine native Unterstützung für Kontaktgruppen, daher sollten Sie, wenn Sie keine Workarounds verwenden möchten, in Betracht ziehen, zu einem anderen E-Mail-Client zu wechseln. Nach Angaben von Benutzern unterstützen E-Mail-Clients wie Mozilla Thunderbird vollständig Kontaktgruppen, so dass Sie vielleicht versuchen sollten, Thunderbird oder einen anderen E-Mail-Client zu verwenden. Wenn Sie eine Anwendung bevorzugen, die wie eine Mail-App aussieht, sollten Sie stattdessen Mailbird verwenden.
Wenn Sie eine Anwendung wünschen, die Outlook ähnlich sieht, empfehlen wir Ihnen, den eM Client auszuprobieren. Die Anwendung hat eine einfache Benutzeroberfläche und eine Fülle von Funktionen, also zögern Sie nicht, sie auszuprobieren.
Wenn Sie kein Fan von Drittanbieteranwendungen sind, können Sie jederzeit eine Web-Version verwenden. Fast alle Webmail-Dienste, einschließlich Gmail und Outlook, unterstützen Gruppen-E-Mails vollständig, und wenn Sie eine Gruppen-E-Mail senden möchten, melden Sie sich einfach schnell in Ihrem Webmail in Ihrem Browser an, senden Sie eine Gruppen-E-Mail und wechseln Sie zurück zu Ihrem E-Mail-Programm.

Dies kann ein Problem sein, aber es ist ein vernünftiger Workaround, besonders wenn Sie nicht planen, zu einem anderen E-Mail-Client zu wechseln.
LIES AUCH: Reparieren: Gmail-Konto kann nicht zu Windows 10 Mail hinzugefügt werden ‘0x8007042b’.

Lösung 4 – Speichern Sie Ihre E-Mails in einem Word-Dokument.

Nach Angaben von Benutzern ist es manchmal möglich, dieses Problem zu umgehen, indem Sie einfach eine Gruppe von E-Mails in einem Word-Dokument aufschreiben. Geben Sie alle E-Mails ein, die sich in Ihrer Gruppe befinden, und trennen Sie sie nur durch ein Komma.
Danach markieren Sie alle E-Mails und konvertieren den ausgewählten Text in einen Hyperlink. Jetzt müssen Sie nur noch Strg drücken und auf Ihren Link klicken und die Mail-App öffnet sich im neuen Fenster mit allen Ihren Empfängern im richtigen Feld.

Danach müssen Sie nur noch Ihre Nachricht eingeben und auf die Schaltfläche Senden klicken, um die Gruppen-E-Mail zu senden. Wie Sie sehen können, ist dies nur ein grober Workaround, aber es funktioniert je nach Benutzer, also sollten Sie es ausprobieren. Ein Vorteil dieses Workarounds ist, dass Sie alle Ihre Gruppen in einem einzigen Word-Dokument haben können und dann einfach auf eine Gruppe klicken, um eine Gruppen-E-Mail an diese bestimmte Gruppe zu senden.

Dies ist ein relativ einfacher Workaround, und wenn Sie Gruppen-E-Mails senden müssen, können Sie ihn gerne ausprobieren.

Lösung 5 – Verwenden Sie die Web-App, um eine Gruppe zu erstellen.

Wenn Sie unter Windows 10 keine Kontaktgruppen erstellen können, können Sie dieses Problem möglicherweise einfach lösen, indem Sie sich bei der Webversion Ihres E-Mail-Anbieters anmelden. Alle wichtigen E-Mail-Anbieter wie Gmail und Outlook, Supportgruppen, und Sie können sich einfach in die Web-Version einloggen, eine Gruppe erstellen und versuchen, E-Mails über die Mail-App an diese Gruppe zu senden.
Obwohl diese Lösung einfach klingt, ist es nur ein Workaround, aber es könnte Ihnen bei Ihrem Problem helfen, also zögern Sie nicht, es auszuprobieren.

Lösung 6 – Installation der neuesten Updates

Die Mail-App ist ein Standard-E-Mail-Client in Windows, an dem Microsoft neben Windows 10 arbeitet. Gruppen-E-Mails sind ein fehlendes Feature, aber Microsoft hat einige Änderungen vorgenommen, um dieses hochgesuchte Feature etwas zu bringen.
Nach Angaben von Benutzern hat Microsoft eine Option hinzugefügt, um mehrere Kontakte zu Ihren E-Mails in der Mail-App hinzuzufügen. Beachten Sie, dass Sie mit dieser Funktion keine Kontaktgruppen erstellen können, was bedeutet, dass Sie Ihre Kontakte einzeln hinzufügen müssen. Das ist nicht die beste Lösung, aber es ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.
Um mehrere Empfänger in der Mail-App hinzuzufügen, müssen Sie nur Folgendes tun:

  • Erstellen Sie eine neue E-Mail-Nachricht.
  • Klicken Sie nun auf das Personensymbol auf der rechten Seite des Feldes An.
  • Wählen Sie den gewünschten Kontakt aus der Liste aus.
  • Wiederholen Sie diesen Schritt für alle Benutzer, an die Sie eine E-Mail senden möchten.

Wir wissen, dass dies nicht die beste Lösung ist, aber wenn Sie eine E-Mail an ein paar Leute senden wollen, könnte diese neue Funktion sehr nützlich sein. Auf der anderen Seite, wenn Sie ein Dutzend Benutzer haben, an die Sie eine E-Mail senden möchten, sollten Sie vielleicht eine andere Lösung ausprobieren.
Wir sind uns nicht sicher, wann genau Microsoft diese Funktion hinzugefügt hat, aber wenn Sie sie nicht haben, empfehlen wir Ihnen, Ihr Windows zu aktualisieren. Wie Sie wissen, aktualisiert sich Windows 10 normalerweise automatisch, aber manchmal verpassen Sie vielleicht ein oder zwei Updates.
Sie können jedoch jederzeit manuell nach Updates suchen, indem Sie wie folgt vorgehen:
Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die App Einstellungen zu öffnen.
Wenn sich die App Einstellungen öffnet, gehen Sie zum Abschnitt Update & Sicherheit.

  • Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Nach Updates suchen. Wenn Updates verfügbar sind, werden diese automatisch im Hintergrund heruntergeladen.
  • Sobald die Updates heruntergeladen sind, müssen Sie lediglich Ihren PC neu starten, um sie zu installieren.

Nach dem Update Ihres Systems auf die neueste Version sollten Sie in der Lage sein, mehrere Empfänger zu Ihren E-Mails hinzuzufügen.
Die Mail-App unterstützt keine Kontaktgruppen, und das ist ein großer Fehler für diese App. Das bedeutet, dass Sie in Windows 10 keine E-Mails an eine Kontaktgruppe über die Mail-App senden können, aber Sie können diese Einschränkungen umgehen.

Übertragen Ihrer Kontakte

Sobald Sie Ihr neues Telefon haben und verzweifelt damit anfangen wollen, gibt es in der Regel einen Stolperstein, der Sie daran hindert, es sofort in vollen Zügen zu genießen – die Übertragung von Kontakten. Wir tun das gerne für Sie im Geschäft, aber wenn Sie es selbst versuchen möchten, gibt es ein paar Möglichkeiten, dies zu tun. Wie kann man kontakte mit bluetooth übertragen am einfachsten?
Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten übertragen können.
Wenn die SIMs die gleiche Größe haben, ist es einfach, Kontakte von einem Telefon zum anderen zu verschieben.

Kontakte speichern

Sie müssen nur sicherstellen, dass alle Ihre Kontakte auf Ihrer SIM-Karte auf Ihrem alten Telefon gespeichert sind und nicht im Telefonspeicher. Sobald dies erledigt ist, entfernen Sie Ihre SIM-Karte und kopieren Sie alle Ihre Kontakte auf Ihr neues Telefon. Beachten Sie jedoch, dass moderne SIMs nur 250 Kontakte aufnehmen können und ältere SIMs manchmal nur 100, so dass es notwendig sein kann, die Änderungen in zwei Schritten vorzunehmen.

Sie können dies auch mit Micro-SD-Karten tun.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Kontakte darin gespeichert sind, und übertragen Sie sie dann einfach von einem Telefon auf ein anderes.
Übertragen Sie Ihre Kontakte über Bluetooth.
Navigieren Sie auf Ihrem alten Handy zu Bluetooth und schalten Sie es ein, indem Sie Discoverable auswählen oder mein Handy durchsuchbar machen.
Machen Sie das Gleiche mit Ihrem neuen Handy.
Wählen Sie auf Ihrem alten Telefon Ihr neues Telefon aus der Liste der verfügbaren Geräte aus.
Erstellen Sie einen vierstelligen Code und geben Sie ihn in beide Telefone ein, dies ermöglicht die Synchronisation.
Navigieren Sie zu Ihren Kontakten, wählen Sie dann alle aus und senden Sie über Bluetooth.

Akzeptieren Sie diese Übertragung auf Ihrem neuen Handy.
Stellen Sie sicher, dass Sie Bluetooth auf beiden Telefonen deaktivieren.
Auf bestimmten Geräten können Sie deren Software verwenden, um Ihre Kontakte zu übertragen. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie bereits auf dem vorherigen Telefon ein E-Mail-Konto eingerichtet haben.

Auf ein iPhone
Von einem BlackBerry aus
Von einem Android aus
Von einem anderen iPhone

Stellen Sie sicher, dass Sie die BlackBerry Desktop-Software installiert haben – dies bedeutet, dass Ihre Kontakte mit Ihrem PC synchronisiert sind.
Schließen Sie Ihr iPhone mit dem in der iPhone-Box enthaltenen Kabel an den USB-Anschluss Ihres Computers an und warten Sie, bis sich iTunes öffnet.
Klicken Sie auf die Registerkarte Info oben im Bildschirm und aktivieren Sie die Option Kontakte synchronisieren.
Suchen Sie Ihre Kontakte im Dropdown-Menü.
Wählen Sie Übernehmen
Wählen Sie Synchronisieren
Ihre Kontakte werden dann auf Ihr iPhone übertragen.
Wiederholen Sie den Vorgang für Ihre Kalender und Daten.
Auf Ihrem Android-Gerät:
Kontakte auswählen
Wählen Sie die Menütaste
Wählen Sie dann Merge with Google.
Auf Ihrem iPhone
Einstellungen auf dem Startbildschirm auswählen Mail, Kontakte und Kalender auswählen Auswählen Ein Konto hinzufügen
Wählen Sie Ihr Gmail-Konto aus und Ihre Kontakte werden automatisch importiert.
Stellen Sie sicher, dass Sie iCloud auf Ihrem alten Telefon eingerichtet haben.
Während der Aktivierung Ihres iPhones über den Setup-Assistenten wählen Sie bei Aufforderung iCloud verwenden.
Ihre Kontakte werden dann automatisch auf Ihrem neuen iPhone angezeigt.

iPhone zu…. einem Telefon, das Windows 8-Software verwendet.

Auf einem Nokia Lumia: Wählen Sie die App Contacts Transfer und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm – so werden Ihre Kontakte über Bluetooth verschoben, ohne dass Sie etwas auf Ihrem Handy aktivieren müssen.
HTC oder Samsung
Der einfachste Weg ist, die Kontakte aus der iCloud in Ihr Microsoft-Konto zu übertragen. Zuerst müssen Sie eine Kopie Ihrer Kontakte auf Ihrem Computer gespeichert haben.

  • Besuchen Sie die Website von iCloud
    Kontakte auswählen
  • Wählen Sie aus, welche Kontakte Sie übertragen möchten.
  • Einstellungen auswählen
  • Wählen Sie Export vCard
  • Als nächstes müssen Sie sie in Ihrem Microsoft-Konto duplizieren.
  • Besuchen Sie Outlook.com
  • Personen auswählen
  • Wählen Sie dann Aus Datei importieren.
  • Wählen Sie Ihre iCloud-Datei aus

Ihre Kontakte befinden sich nun in Ihrem Microsoft-Konto und sind auf Ihrem Windows Phone sichtbar.

Computer scientist criticizes Ethereums’ Casper

The respected computer scientist Dahlia Malkhi criticized the upcoming Proof of Stake (PoS) system at Ethereum called Casper. She is enthusiastic about crypto currencies, but there is too little academic research on the security of protocols like Casper.

From Proof of Work to Proof of Bitcoin profit

The Proof of Work (PoW) system is effective when it comes to securing a Bitcoin profit network, but it requires a lot of power and thus pollutes the environment. Bitcoin profit mining will soon require as much electricity as Argentina, i.e. almost 140 terawatt hours or 0.6 percent of the world’s energy supply.

Proof of Stake is a solution to the energy problem. The PoS system secures the network by allowing participants to “stake” their coins. As soon as a user “sets” the digital currency, he has the opportunity to find the next block and receive a reward for doing so. The more digital coins you bet, the more likely you are to find the next block.

Proof of Stake – The vulnerabilities

The approach sounds tempting and easy to implement. In practice, however, there are several problems. The biggest problem is the “Nothing at Stake” problem. Suppose someone wants to attack the Bitcoin network. This person needs enough equipment to generate 51 percent of the future blocks. Nowadays this is more than unlikely. Miners also have to pay for their hardware, electricity and storage costs. This always gives them an incentive to mine the right blockchain and earn money.

The person is annoyed by Bitcoin and now chooses a PoS system. He first buys a large part of the coins and sets them to create fake new blocks. Other, honest Staker would lose nothing now, if they would create the right and wrong blocks. Because the stackers can stack on both blockchains at the same time and get more money.

The problem was deliberately kept simple and explained, the following video goes into more detail about the “Nothing at Stake” problem:

Casper as a solution?
Ethereum tries to solve this problem with a system called Casper. Casper, Ethereum’s PoS system, is designed to punish those who generate a new blockchain.

Ethereum’s PoS system requires a certain amount of ether to validate transactions. If the Ethereum network now believes that a staker is lying or generating false data, part of the staker’s ether will be confiscated from the network. This creates an incentive to stay on the right blockchain.

Bitcoin, Ripple and Ethereum – Price Analysis

Bitcoin Price Highlights
Bitcoin is located within a descending triangle on the daily chart
The price tests the support at $6,700 and is about to erupt

The Bitcoin price could not break the resistance at $7,800 and instead initiated an extreme downward movement, so the bottom level at $6,500 could be tested.
Bitcoin is testing the bottom of its bearish triangle on the daily chart and may see a breakout in the nearest future.

Technical Indicators Signals for the Bitcoin revolution

The 100 SMA is below the longer-term 200 SMA to signal that the path of the Bitcoin revolution leads to the downside. This suggests that selling pressure could be resumed. We have highlighted the resistance at $7,800 in recent chart analyses, which is extremely important for an upward move. Unfortunately, BTC was unable to breach the level and initiated a strong downward movement. We are finally approaching the bottom level of the highlighted range.

So far, the bottom at $6,500 an ounce has been confirmed three times and prevented further losses. It is important to observe the $6,500 level as a breach in the floor could lead to strong downward pressure. However, if the Bitcoin price bounces off this level, it could go back towards the $7,800 resistance in the near future.

Bitcoin Code Price Analysis

As you can see from the chart, the Bitcoin Code is moving in a descending triangle. The bottom at $6,500 could be reached and tested in the near future. The RSI is going down to signal that sellers have the upper hand. However, this oscillator is plunging into oversold territory to signal a slowdown in selling pressure.

The Stochastic is also moving south but has not yet reached oversold conditions, so further selling pressure may be possible. The main support level is at $6,500 an ounce, while resistance is at $7,800 an ounce.

That’s why the token sale was limited

For a good reason, TenX did not keep the token sale open, but limited it. The reason: If the sale had been open, there would have been a great danger that many investors would massively enter the sale phase. At the official stock market launch, there might have been too few investors willing to invest in TenX. As soon as TenX is traded on the Altcoin stock exchange, this could have resulted in a massive fall in prices. On this page we have compared some crypto exchanges for you. And also the amount of the investment was limited to a maximum of five million euros. The founders of TenX wanted to prevent the pay tokens from concentrating on a few large investors. Rather, they were interested in offering as many investors as possible the opportunity to get involved.

Backed by a Ethereum code

Originally, the trio from Austria and Thailand did not start under the name Ethereum code: As early as 2015 they had started their basic work under the name OnePay. Their idea at the time was to link a credit card with a Bitcoin Wallet, so that payments could be made anywhere. The founders took part in Fintech Singapore, a boot camp for startups. Just one year later, the makers had made it to the PayPal indicator in Singapore. Shanghai-based Fenbushi Capital, in which Ethereum founder Vitalik Buterin is a partner, had already invested one million US dollars in the young company in March 2017.

The four founders had also chosen the company’s headquarters in Shanghai carefully. Hosp says so at Trendingtopics:

“In Austria, people are struggling with whether credit cards can be accepted everywhere at all. We didn’t want to discuss whether this would make sense, we needed it as a prerequisite for our product.”

That’s why they didn’t want to implement the idea of TenX in Europe under any circumstances. One had concentrated simply and movingly on the asiatic area, because in Japan and Australia crypto currencies are very much more widespread than in Europe.

Thus the concept of a Bitcoin trader is to function

It is sufficient for the Bitcoin trader to enter his e-mail address and account number in order for the Smartphone Wallet to be tailored to him. Once this has been done, the user can fill his wallet with a digital currency. Because TenX uses the Bit-Go industry standard for data security, no unauthorized persons can access the private keys. Of course, the customer also needs a physical credit card. But he can order this very easily from the app.

As soon as the user has set up the wallet, he selects the desired crypto currency via the app and connects it to the card with a click. To ensure that TenX’s credit card is accepted in as many places as possible, the founders have entered into a partnership with MasterCard and Visa. Payments can then be processed in a matter of seconds via the COMIT network. A further advantage is that the digital currency is only converted into the respective national currency when paying. Until the credit card is used, the customer therefore has the option of selecting the currency that currently has the best exchange rate. He can therefore benefit from exchange rate fluctuations when paying with a card.

TenX credit card for digital currencies
bottom line
The TenX team has a real chance to get crypto currencies out of their current niche and make them suitable for everyday use. The big advantage of the idea behind TenX is that it combines the advantages of conventional currencies with those of digital currencies. In addition, there is an extremely positive start in the token sale phase, so that there is sufficient scope for development in the first few years. This is probably due not least to the fact that the four founders have thought through their concept extremely well down to the last detail. For example, the Austrian-Thai quartet has come up with a transparent fee structure from which users, the company and investors benefit. In this way, they do not – like many other providers from the world of digital currencies – rely exclusively on price increases. Rather, they create a real financial basis which, if the TenX card is sufficiently accepted, can guarantee solid growth for the company.

The only risk factor is the question of whether the card is accepted to a sufficient degree. TenX must not only reach those users who are fans of crypto currencies anyway. The big difficulty is likely to be to reach other consumers who have always paid with conventional currencies and credit cards. The Master or Visa holders

QASH Token – Who is behind the crypto currency?

QUOINE was founded in 2014 by Mike Kayamori (CEO) and Mario Gomez Lozada (CTO). Kayamori was previously Senior Vice President at SoftBank Group and Chief Investment Officer of Gungho Asia. Lozada was the CTO of Merrill Lynch in Japan for 11 years, after which he became Information Manager at Credit Suisse Japan. The team also includes other specialists in the field of finance, often with a reference to Asia, as well as other software developers who take care of the technical side of token development. QUOINE is the first crypto currency company officially licensed by the Japanese Financial Services Agency. The developers already maintain the exchange platforms QUOINEX and QRYPTOS, which will be integrated into the network of the QASH token.

QASH Token advantages and disadvantages

Although the project took shape as early as 2014, further milestones still need to be taken on the way to the finished platform. For example, the developers still have to negotiate with the file-sharing services before the transactions can be processed via QUOINE. Will they even have an interest in it? The team is optimistic and emphasises that it is already connected to various online trading centres. The Korean swap meet Binance tries something similar by concentrating on small and rather unknown Altcoins. There is certainly no lack of competition. Gemini and Coinbase specialize in buying crypto currencies with Fiat money. Bancor’s blockchain can be used to freely convert ERC20 tokens (including the QASH crypto currency) and could become a serious threat.

A valid question is what incentive the developers want to provide to buy the QASH token. The crypto currency has only limited functions. On the page, developers describe how the crypto currency becomes the preferred coin for financial services, similar to Bitcoin. How they see it remains unclear. Later, the token is to become a general means of payment. There is no QASH Wallet of your own yet. Nevertheless, the share price has not developed badly so far. Probably you still have to give the development and the team some time. In any case, the idea has its advantages and the team is professional and already has a background in the area of trading with crypto currencies.

QASH Token Course with Bitcoin Code

The QASH crypto currency started with a value of 50 cents on the stock exchanges in late November 2017. At the end of the month, the Bitcoin Code price rose to over 1 euro per coin and then dropped to 50 cents in the first days of December. For a short time the value of the token reached 1 Euro in the middle of the month. The price remained at around 70 cents until the end of the year.

January 2018 was a particularly successful month for the crypto currency. For several days the price reached around 2 Euro per coin. At the end of the month the price fell again to 1 euro, in February even lower to below 1 euro.

With such a young crypto currency, it is difficult to make an accurate forecast. The token development has been running since 2014, but how the token will behave on the stock exchanges cannot be said yet. Before the platform is officially finished, the price will probably behave like most crypto currencies, lose value and gain value again.

Create QASH Wallet
There is no QASH Wallet of your own yet. Instead, you can use wallets that can hold ERC20 tokens. The MyEtherWallet is recommended in this respect. On the MyEtherWallet page, first enter a new password and then click on “Create New Wallet”. You get a keystore file and a private key, which you have to keep. You also get the address of the wallet. To unlock the MyEtherWallet you have to send a small amount of Ether to it.

Where can I buy the QASH Token?
There are a few exchanges where you can buy QASH tokens. The exchange against Bitcoin or Ethereum is possible on Huobi, Bitfinex, Qryptos or Gate. The purchase against Fiat currencies is possible on Quoine, Gate or Bitfinex.

Conclusion QASH Token
The idea of the QASH token definitely has something for itself and the team behind it is very confident. However, it will be a while before the full potential of QUOINE can be seen and at the same time you have to keep an eye on the competition. Other blockchain projects have also recognised the problem of lack of liquidity.

Do you want to learn more about crypto currencies and the latest ICOs, Airdrops & the most profitable top coins? Then CLICK HERE

QASH Token – All details at a glance

The QASH token is the crypto currency of the QUOINE LIQUID platform. With the development a global, decentralized platform is to be created, which is to solve the liquidity problems of the crypto currencies and simplify the purchase and exchange of coins.

The QASH crypto currency is an ERC20 token, i.e. it is based on the Ethereum blockchain. The primary function of the token is to serve as a means of payment within the platform for different services. In addition, holding tokens at the QASH Wallet should also be rewarded with discounts and give the opportunity to invest in initial coin offerings that take place on the QASH platform. According to the developers, the token has the potential to replace bitcoin as a means of payment.

The main goal

The main goal of the development on www.onlinebetrug/en is the QUOINE LIQUID platform. This platform wants to bring liquidity into the business of crypto currencies. Many traders face the problem that most crypto currencies are tradable on a small number of exchanges. If one wants to swap between the different coins, this project usually includes several accounts on different exchanges, several conversions to Bitcoin/Ether or the purchase by means of Fiat money. Or in short: It can be extremely cumbersome. In addition, there are several fees. The QUOINE LIQUID platform connects these file sharing services.

QUOINE

This is done, among other things, through the World Book. This collects all prices of the stock exchanges and presents them in a concise list. Thus the trader immediately sees the cheapest price of the desired crypto currency. At the same time, this system also gives unknown and small file sharing networks the chance to be discovered. The platform is to produce exchange pairs between two currencies with two “books”, the Internal Order Book and the External Aggregate Order Book, which could not otherwise exist, as the crypto currencies are spread over different exchange exchanges.

Usually one can only exchange an alternative coin for bitcoin or ether, but this should make it possible to create completely new exchange pairs. Several technologies make these transactions possible: Matching Engine is capable of processing several million transactions per second. The Cross Currency Conversion Engine automates the conversion of crypto currencies into each other and makes them possible. Finally, Smart Order Routing, which monitors and lists the file-sharing exchanges. Prime Brokerage is like the platform’s user interface. This gives you access to the file-sharing services as if you had an account there. This is the only way to make the exchange possible.

Does a Blockchain App Store increase transparency?

Blockchain App Store | Google Play and the Apple App Store are the most used mobile marketplaces in the world. This duopoly allows them to reduce the prices of all apps and in-app articles by 30%. Is that justified? Would a Blockchain App Store promote transparency?

Blockchain App Store and Market Transparency

In 2017, all App Stores recorded record sales and downloads. Downloads on both iOS and Android platforms increased year-on-year by 15 percent to nearly 50 billion worldwide. Total sales rose to 15 billion US dollars.

AppCoin wants to change this by using blockchain technology and changing the traditional app economy. The market and the battle for the best app on the App Store is now worth almost $77 billion and could even double by 2020.

What problems does a Blockchain App Store solve?

The App Stores are very inefficient due to many intermediaries between users and developers. These centralized platforms offer sales, investigation, and financial transactions, but have frustratingly opaque policies. The operators of the App Stores are also responsible for maintaining the apps and games in the store, but also enforce their own security measures and guarantee the integrity of every transaction made. Just like many other centralized systems, this model is flawed. Malware-infested downloads, inaccessible in-app purchases in low-end markets, data leaks and privacy concerns are some of the reasons why the user experience on mobile marketplaces is increasingly filled with risks and inconveniences.

Blockchain App

In short, there are three important features of App Stores: advertising, in-app purchases and app approval/verification. Aptoide wants to move these three functions into the block chain and revolutionize the app industry with its App Store protocol AppCoins. AppCoins will act as a medium of exchange between end users and developers and improve user experience and market efficiency through unchanging smart contracts.

How are these problems solved?

To make advertising more transparent and affordable, AppCoins will eliminate all middlemen. A new user tracking method eliminates the need for CPI campaigns (cost per installation). They call it CPAt (Cost Per Attention). With this new model, a developer can directly reward a user. The user must spend at least two minutes in the app. The user receives AppCoins, which are stored in his wallets. The user can then use these appcoins for in-app purchases.

The blockchain will also help the AppCoins team reach the two billion smartphone users who do not have the necessary payment methods for in-app purchases. With their new model, users are rewarded (via CPAt campaign) with AppCoins, which they can spend in their favorite game.

Furthermore, the use of Blockchain App verifications by a developer reputation system makes them more universal and transparent. Your reputation is confirmed by means of a transaction in an auditable public register. A dispute resolution system is created so that the owners of AppCoins can create rankings for developers and the apps they publish.

The Team
The Aptoide Android App Store was already developed in 2009 as a flexible and open alternative to the Google Play Store. Today, it has over 200 million users worldwide who have downloaded more than four billion apps and games.

Conclusion to the Blockchain App Store
AppCoins is supported by Aptoide, one of the world’s most popular app stores. It is highly likely that by eliminating intermediaries, developers will be able to achieve higher returns on investment, increase the monetization potential of their product and communicate directly with their customers.